Banking-Api: Bankbuchungen in Google Sheets nutzen

Bei mobfish sind wir 2017 dazu übergegangen, unsere Finanzplanung auf wöchentlicher Basis abzugeben und wöchentlich mit den tatsächlichen Transaktionen abzugleichen. Vorteil dieser Vorgehensweise ist es, dass man wiederkehrende Transaktionen schnell erkennen und deren Buchung wochengenau vorhersehen kann. Dies ist bei Startups vor allem deshalb wichtig, da man häufig mal auf einen Liquiditätsengpass zusteuert und so wochengenau erkennen kann, wann es einen Handlungsbedarf gibt. In diesem kurzen Beitrag zeige ich, wie ich den Abgleich mittels Spreadsheets-Formeln und einer Banking-Api automatisiert habe.

weiterlesenBanking-Api: Bankbuchungen in Google Sheets nutzen

Memento mori – Bedenke, dass du sterben musst

Die Wolken sind grau verhängt, um einen herum hört man den Regen auf die Regenschirme prasseln. Der eigene Atem hinterlässt einen leichten Nebel in der Luft. Ich will keinen Schirm, ich will einfach nur diesen Moment festhalten und in ihm sein. Einen Moment des Abschieds und des Gedenkens an einem lieben Menschen. Und mir wird wieder bewusst, dass das Leben endlich ist: Memento mori.

weiterlesenMemento mori – Bedenke, dass du sterben musst

KI: Bücher einfach vorlesen lassen

Was mich an der Informatik ja reizt ist, dass man mit seinem Notebook vor der größten LEGO-Kiste der Welt steht und nur die Zeit einen vor der Umsetzung von großen Ideen trennt. Es gibt eigentlich nichts, was man sich nicht vornehmen kann. Vor allem durch die Verfügbarkeit von den zahlreichen Cloud-Diensten hat man sogar privat Zugriff auf gigantische Hardware-Systeme, die früher nur mit einem eigenen Rechenzentrum zu bewerkstelligen waren.
Wenn ich Lust habe, kann ich mir einen PC mit 16 CPU-Kernen und 4 Grafikkarten in der Cloud starten, drauf rumspielen und wieder runterfahren (letzteres ist für den Geldbeutel entscheidend). So auch auf KI, Künstliche Intelligenz.

In diesem Beitrag zeige ich, wie ich mit Hilfe von Texterkennung und Sprachsynthese eine Vorlese-App entwickle.

weiterlesenKI: Bücher einfach vorlesen lassen

Elon Musk: Der Weg zur interplanetaren Gesellschaft

Steve Jobs, Bill Gates, Larry Page, Sergey Brin, Mark Zuckerberg… Das Sillicon Valley hat viele interessante Gründer hervorgebracht, die unseren heutigen Alltag entscheidend geprägt haben. Ohne sie, hätte ich kein Smartphone in der Tasche, würde meine Wohnung keine Fragen beantworten und der Rechner, an dem ich gerade arbeite, wäre klobig und langweilig…

weiterlesenElon Musk: Der Weg zur interplanetaren Gesellschaft

Startup DNA

Ich war früher eigentlich nie Freund von Biographien, vielleicht auch, weil die Leute, dessen Biographien ich angefangen hatte, wenig inspirierend für mich waren. Heute entdecke ich immer mehr, wie Biographien mir die Möglichkeit geben aus den Fehlern und Erfahrungen anderer zu lernen. Oder wie Bill Hybels es mal beschrieben hat: “Kann auch die niedergeschriebene Biographie einer starken Persönlichkeit ein Mentor sein.”

weiterlesenStartup DNA

Was uns wirklich motiviert

Arbeiten ganz ohne Arbeitszeitvorgabe, Arbeitsplatz und Urlaubstage. Einfach so, wie es einem gerade in den Tag passt. Arbeit ausfallen lassen, wenn man nicht in der Laune ist und anpacken wenn die Motivation einen trifft. Kann das funktionieren?

Auch gern unter dem Thema Work-Life-Balance diskutiert: Immer wieder hört man von erfolgreichen Unternehmen, die ihren Mitarbeitern völlige Freiheit lassen, zu entscheiden: wieviel Urlaub sie brauchen, wie lange und wann sie täglich arbeiten, wie ihr Arbeitsplatz aussieht oder ob sie Home-Office machen. Ja, manchmal sogar das Gehalt, das sie verdienen.

weiterlesenWas uns wirklich motiviert